Veredelung getragener Unterwäsche

1

Getragene Damenunterwäsche ist im Internet ein immer größer werdender Markt, wie man auch auf Panty.de sieht. Männer geben sich hier anonym ihren Neigungen hin. Viele Käufer haben in diesem Bereich ganz spezielle Vorlieben und sind bereit, mehr dafür zu zahlen. Ihnen genügt nicht einfach nur ein getragener Slip. Sie wollen eine besondere Form der Veredelung. Dazu kann ich nur sagen, jeder Fetisch kostet Sie Geld. Mir ist es teilweise eklig, was für Vorlieben manche Männer haben, doch darüber muß ich ja eigentlich garnicht nachdenken.

1

Veredelte Höschen kosten halt mehr…

Während ich normalerweise meine Höschen 2-3 Tage trage, soll ich sie manchmal 5 Tage lang tragen, um einen speziellen Wunsch zu erfüllen. Gegen einen entsprechenden Aufpreis können die Kunden nicht nur das haben, sondern ich verschicke auf Wunsch auf Unterwäsche, die ich während der Periode getragen habe. Für manch einen haben diese Slips eine ganz besondere Wirkung. Ich habe auch schon Unterwäsche beim Sport getragen, die ihren Abnehmer fand. Es war schon lustig, während des Joggens zu wissen, daß ich das Höschen, das ich gerade trage, anschließend verpacken und zur Post zu geben würde. Ich habe auch bereits den Wunsch angetragen bekommen, daß ich die Wäsche beim masturbieren tragen soll. Das finde ich deshalb teilweise eklig, weil mir dann gewisse Bilder in den Kopf steigen. Doch was soll´s? Es bleibt ja anonym. Aber getragene Damenunterwäsche ist meiner Meinung nach ein Geschäft wie jedes andere auch und für mehr Geld muß man in andren Jobs auch mehr tun. Ich sehe diese Dinge daher von der geschäftlichen Seite. Durch die beschriebenen Möglichkeiten der Veredelung meines Verkaufsartikels wie ich es nenne, habe ich die Möglichkeit, in der gleichen Zeit mehr Geld zu verdienen.

Warum nein sagen zu mehr Geld für die Höschen?

Ich wäre also dumm, wenn ich aus Scham oder sonstigen Gründen darauf verzichten würde, meinen Verdienst entsprechend aufzubessern. Daher macht es mir nichts aus, wenn es gewünscht ist, meinen Slip statt nur 2-3 Tage auch mal bis zu 5 Tage lang tragen zu müssen. Grundsätzlich muß eine Frau, die ihre getragene Wäsche verkauft, selbst wissen, wo ihre Grenzen sind. Ich für meine Teil bin froh, daß mir diese einfache Art des Nebenerwerbs möglich gemacht wird. Und die beschriebenen Möglichkeiten, die getragene Wäsche zu veredeln macht das Geschäft lukrativer und irgendwie auch interessanter und abwechslungsreicher wenn ich so darüber nachdenke.

Antwort hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.

Magazin Kategorien