Getragene Unterwäsche verkaufen

Getragene Unterwäsche verkaufen

Viele Hausfrauen entscheiden sich dazu, für einen Nebenverdienst getragene Unterwäsche zu verkaufen. Gleichzeitig können Sie damit ihre Fantasie für Duftwäsche ausleben und Männern eine Freude machen. Die Ausbreitung des Internets hat es ermöglicht, dass feuchte Höschen leichter vertrieben werden können und schnell versendet werden.

Wo auch Sie getragene Wäsche verkaufen können

Auch hat sich gezeigt, dass es nicht nur für junge Frauen reizvoll ist, getragene Unterwäsche verkaufen zu können, sondern auch reife Frauen ihre Freude daran haben. Die Slips sind dabei in unterschiedlichen Farben im Angebot und werden ebenso mal länger, mal kürzer getragen.

Da die Nachfrage nach getragener Wäsche nicht nur vonseiten der Männer besteht, sondern auch immer mehr Frauen ihre Lust mit einem Slip einer anderen ausleben, haben sich in den letzten Jahren viele Frauen für diese Branche entschieden.

Verdienst mit getragener Unterwäsche

Die wichtigste Frage, die sich eine Frau stellen muss, die feuchte Höschen verkauft, ist die des Einkommens. Tatsächlich schaffen es einige Frauen davon zu leben, gebrauchte Unterhosen zu verkaufen und haben einen festen Kundenstamm. Wieder andere wollen getragene Unterwäsche verkaufen, ohne ausschließlich davon zu leben.

Eine Unterhose oder ein Duftslip werden von vielen Männern von einer bestimmten Frau präferiert, mit der sie bereits gute Erfahrung gemacht haben und so fällt es anderen Frauen schwer alleine vom Verkauf der Slips über die Runden zu kommen.

Preise für getragene Unterwäsche

Wer getragene Unterwäsche verkaufen möchte sollte also stets darauf achten, eine möglichst große Zahl an Stammkunden von der eigenen Duftwäsche zu überzeugen.

Der Preis pro Duftslip steigt und fällt mit den enthaltenen Extras. Die klassischen Modelle werden mehrere Stunden getragen und enthalten den unwiderstehlichen Muschigeruch der Frau. Für ein solches Produkt müssen derzeit etwa 25 Euro ausgegeben werden.

Die Tragedauer bestimmt oft den Preis

Teurer wird eine längere Tragedauer oder auch die Veredelung mit Natursekt, die die Einzigartigkeit der Duftwäsche noch einmal unterstreicht und vielen Kunden ausdrücklich gewünscht wird. Wer sich dafür entscheidet, getragene Unterwäsche verkaufen zu wollen, der sollte wissen, dass gerade zu Beginn mit geringeren Preisen ins Geschäft gegangen werden sollte. So werden die ersten Männer davon überzeugt, dass feuchte Höschen der jeweiligen Frau von hoher Qualität sind und sind später bereit, einen Slip oder eine Unterhose auch zu einem höheren Preis zu erwerben.

Eigenes Business mit getragener Unterwäsche

Als Frau sind die Möglichkeiten zahlreich, getragene Kleidung an den Mann zu bringen. Neben Slips und Duftwäsche, die das mit relativ großem Abstand einträglichste Geschäftsmodell darstellen, sind auch Strumpfhosen, Leggings oder Söckchen beliebt. Diese Wäsche ist zu ähnlichen Preisen erhältlich, lediglich für die Leggings muss die Frau aufgrund des höheren Einkaufspreises eine höhere Summe verlangen, um damit einen guten Profit zu erwirtschaften.

Unser Fazit für Unterwäsche Verkäuferinnen

Möchte die Frau mehrere Dinge von sich verkaufen hat sie den Vorteil, dass alle Dinge gleichzeitig getragen werden können und somit der Umsatz höher ausfällt. Noch relativ neu ist es, Dildos oder andere Sextoys zu verkaufen, die der Frau zuerst sexuelle Lust und danach auch noch finanzielle Lust bringen.

Gebrauchte Slips klauen ? Frauen verkaufen Slips

Gebrauchte Slips

Viele Männer lieben Slips, vor allem wenn diese schon getragen wurden.Dies ist nichts Verwerfliches, allerdings sollten diese darauf achten, diese nicht von der Nachbarin auf der Wäscheleine zu stehlen.

Gebrauchte Slips klauen? Es gibt legale Alternativen

Hierauf gibt es keine eindeutige Antwort, doch der Duft enthält Pheromone, die anregend auf die Sexualität wirkt. Ich kann einen Menschen nicht riechen, ist in dem Fall vollkommen zutreffend. Denn auch das gibt es, allerdings nicht, wenn es um einen Wäschefetisch geht. Beim riechen an gebrauchter Wäsche wird hier das sexuelle Verlangen geweckt. Dies kann auch Duftwäsche oder einfache getragene Unterwäsche sein. Also ist wenn jemand gebrauchte Slips geil findet und wenn jemand gerne an duftende Höschen riecht, nicht schlimmes oder perverses.

Warum Frauen gebrauchte Slips verkaufen

Auch wenn das viele Frauen, nicht verstehen können das Männer auf Ihre geilen Höschen kaufen wollen um sich daran aufzugeilen. Verkaufen tun viele Ihre gebrauchten Slips dann aber doch einfach online. Frauen können ja auch nicht erklären, warum der eine Mann gefällt und der andere widerlich ist. Der Geruch alleine erregt dann den Mann und das möchte dieser natürlich öfters erleben. Daher bietet sich dann der Kauf von gebrauchter Unterwäsche an. Für Frauen kann sich daraus ein echtes Gewerbe entwickeln.

Ist der Verkauf von gebrauchten Slips illegal?

Nein im Grunde nicht, natürlich muss die Frau die sowas verkauft über 18 Jahre sein, aber es werden ja auch andere gebrauchte Dinge bei Autkionen zum Beispiel verkauft. Der Fetisch selbst fängt oftmals schon früh an, wobei dann gerne an der getragenen Wäsche von anderen geschnüffelt wird. Gebraucht und getragen ist hier wichtig, wobei diese auch gerne gewaschen sein darf. Es müssen auch nicht nur Slips sein, auch getragene Tangas erfreuen sich größter Beliebtheit. Denn bei Socken und Duftwäsche aller Art, kann genauso wichtig sein wie das diese unbedingt gebraucht sein sollte und vor allem ungewaschen. Immer steht die sexuelle Lust im Vordergrund, ob nun dies mit Selbstbefriedigung endet oder mit Geschlechtsverkehr. Einem Wäschefetisch ist hierbei wichtig, um überhaupt erst in Stimmung zu kommen.

Der Duft einer Frau – was Männer wollen

Allerdings kann dies auch dann geschehen, wenn an der Frau gerochen wird. Natürlich an den Intimstellen, denn hier sind die meisten Pheromone also Sexualhormone. Dies erregt dann die betreffende Person, wobei auch dies mit dem passenden Partner funktioniert. Allerdings wissen viele Partner nichts von der Leidenschaft des anderen, da dieser den Wäschefetisch verheimlicht. Doch daran ist nichts schlimmes oder perverses, denn der Duft des anderen durch gebrauchte Duftwäsche ist einfach erregend.

Wo Männer gebrauchte Slips bestellen können

Das ist heute einfacher, als noch vor einigen Jahren. Gebrauchte Slips können entweder über einen Katalog mit Sexwäsche und Sexspielzeugen ausgesucht und bestellt werden. Duftende Höschen gibt es in vielen Ausführungen, wobei natürlich die Auswahl im Internet am Größten sein dürfte. Somit kann jeder getragene Unterwäsche schnell und einfach bestellen. Die Verpackung wird dann auch immer neutral sein, damit auch kein Nachbar etwas bemerkt. Gebrauchter Slip kaufen geht also ganz einfach, womit die Schwester dann nicht belästigt werden muss.

Was kann man eigentlich an den Mann bringen?

Frau mit Laptop am Slipverkaufen

Verkaufen kannst Du alles was “duftbringend” ist. Die Hauptsache allerdings dabei ist, dass es auch wirklich Deinen Geruch trägt! Die Wünsche der Kunden reichen von Tangas, Slips, Granny Pants zu Nylonsöckchen, Strumpfhosen und halterlosen Strümpfen über BH´s, Wäschesets, Negligees, High Heels und kann sogar bis zum Badeanzug oder der Jeans, die ohne Unterwäsche getragen wurde, reichen.

Nicht nur getragene Slips verkaufen sich gut – auch Bilder und Videos davon sind beliebt.

Sonderwünsche in Puncto Tragedauer und Trageweise

Frau mit Laptop am SlipverkaufenHinzu kommen noch unzählige Sonderwünsche bezüglich der Tragedauer und Trageweise dieser begehrten Stücke. Jeder Geruchsliebhaber hat hierbei seine eigene Vorstellung und Neigung. Wie weit und in welchem Umfang Du dich auf solche Extras einlassen möchtest, bleibt Dir selbst Überlassen. Jeder Sonderwunsch hat allerdings auch seinen Aufpreis, welchen Du separat mit dem Kunden in Absprache treffen solltest.

Ebenso kannst Du ansprechende und erotische Bilder Deiner Körperteile verkaufen und gleichzeitig die Phantasie der Interessierten beflügeln. So kannst Du auch einem Geruchsliebhaber, welcher an den intensiven weiblichen Fußduft einer Nylonstrumpfhose interessiert ist unter anderem Bilder anbieten, auf denen diese in getragenem Zustand zu erblicken ist. Wundervoll in Szene gesetzt mit 10 cm High Heels und überschlagenen Beinen. Es gibt auch den Ausdruck : Foto nach Anweisung! Hierbei wird Dir der Käufer genaustens vorgeben, in welcher Position und was auf dem Foto zu sehen sein soll.

Ein praktischer Tipp: Sollte es einmal schnell gehen, mit einer Bestellung getragener Nylonsöckchen bzw. einer Nylonstrumpfhose, dann trage diese zu Hause mit Turnschuhe statt normaler Hausschuhe. Auch Klarsichtfolie, um Deinen Fuß gewickelt, hat sich als sehr effektiv heraus gestellt, um ein möglichst anregend intensiven Fußgeruch zu erzielen.

Auf Sonderwünsche der Duftslip Kunden eingehen:

Die meisten Wünsche in Bezug auf die Tragedauer liegen zwischen 1 bis 3 Tagen. Das kann der getragene Slip, ein BH oder auch eine Nylonstrumpfhose sein, die ohne Unterwäsche getragen werden soll. Manchmal werden Wünsche von längerer Tragedauer geäußert oder ein bestimmtes Tragen zu verschiedenen Situationen, beispielsweise ein Tanga, den Du beim Sex angehabt hast, oder schwarze Nylonsöckchen, die vom Joggen einen ganz intensiven Fussduft bekommen haben. Manche Männer mögen den Geruch bzw. den Geschmack von NS ( Natursekt ) und werden eventuell erfragen, ob Du dein Wäschestück damit versehen kannst oder ob sie dieses in einem kleinen Fläschchen erwerben könnten. Selbst benutzte Hygieneartikel oder Sexspielzeug das schon zum Einsatz kam, wird gekauft. Bei manchen Anbieterinnen scheint die Periode ein wahrer Verkaufsmagnet zu sein. Zum Beispiel durch getragene Slips, in denen das Regelblut sichtbar ist. Zu den sehr ausgefallenen Wünschen mancher Käufer gehört unter anderem ein benutzter Tampon oder KV ( Kaviar – Kot ). Dies betrifft allerdings nur 10 % der Interessenten. Inwieweit Du den Sonderwünschen nachgehen möchtest, liegt ganz allein bei Dir selbst.

Magazin Kategorien