Immer mehr Männer bestellen Slips und Panties im Internet

Schöne Frau mit Panty in einer Box

Das Thema Sex ist schon lange kein Tabuthema mehr. Aber nur Sex auf Dauer ist auch langweilig, deshalb lassen sich immer mehr Menschen etwas anderes einfallen, um ihre Lust zu befriedigen. Bereits öfters wurde schon darüber berichtet, dass Männer an den Slips ihrer Freundinnen riechen. In der Fachsprache wird so etwas als Höschen- oder Geruchsfetischismus bezeichnet. Allerdings gibt es jede Menge Singles in Deutschland. Bei wem sollen diese an den Slips schnüffeln?

Diese Frage stellten sich bereits mehrere Leute und entwickelten somit Internetseiten, auf denen Frauen ihre getragene Unterwäsche verkaufen können. Manche Frauen finden das geil, andere wollen nur Geld damit verdienen. Die Nachfrage ist auf jeden Fall ziemlich groß. Dabei wird unterschieden, ob es gewasche oder ungewaschene Slips sind. Viel interessanter ist noch die Tragedauer. Je länger die Höschen getragen wurden, desto höher ist natürlich auch der Preis dafür. Einige Männer haben besondere Wünsche, wie zum Beispiel Slips mit Ausfluss oder Menstruationsblut. Der Kauf und Verkauf erfolgt immer anonym und diskret. Ein toller Nebenverdienst für Frauen, da zum Beispiel günstige Tangas für einen teueren Preis verkauft werden können. Somit enfällt sogar das lästige Waschen und es besteht dauernd ein Grund um Shoppen zu gehen.

Schwarzer lingerie slip in einer roten BoxIst der Versand erfolgt, kann der Mann es kaum erwarten seine Post zu öffnen. Meistens wird als erstes die Nase an das Paket gehalten. Danach erfolgt die Öffnung und Begutachtung des tollen Stücks. Was wohl danach passiert? Viele Kerle halten sich den Slip ins Gesicht und befriedigen sich selber. Andere hingegen ornanieren direkt auf das Höschen. Die Höschenfetischisten haben in den meisten Fällen eine große Sammlung von getragener Wäsche. Einige Sachen werden nach kurzer Zeit aussortiert, andere als Trophähen aufgehoben. Dieser Fetisch wird selten vor anderen Menschen zuzugeben und diese Menschen leben meist zurückgezogen. Allerdings wurde festgestellt, dass Frauen in Beziehungen eher nicht dazu bereit sind ihrem Partner getragene Wäsche zu schenken. Es stellt sich allerdings die Frage, ob Frauen vielleicht auch interessiert wären an getragener Männerunterwäsche. Von diesem Fetisch wurde bisher kaum etwas berichtet.

Letztens berichtete eine Zeitung über eine Frau, die ihre Klamotten wie T-Shirts, Hosen, Pullover, Jacken und Schuhe über ein Kleinanzeigenportal verkaufen wollte. Bei den Anzeigen hat sie ihre Telefonnummer angegeben. Kaum waren die Sachen im Anzeigenportal online gegangen, klingelte fast ununterbrochen das Telefon bei ihr. Die meisten Anfragen kamen von Männern. Sie wollten wissen, ob sie auch bereit wäre, nur Schuhe und Unterwäsche zu tragen, Fotos davon zu machen und ihnen mit den getragenen Sachen zuzuschicken. Somit stellt sich heraus, dass immer mehr Männer auf getragene Slip stehen.

Bist du eine Frau und möchtest gerne Geld kinderleicht nebenbei verdienen? Dann probiere doch mal die neue Art des Geldverdienens mit getragenen Slips aus. Falls du ein Mann bist, hast du dann schon einmal an getragener Unterwäsche geschnüffelt? Wenn nicht, vielleicht wird es dir ja gefallen und dich erregen. Entdecke neue sexuelle Fantasien und lebe diese im vollem Umfang aus.

Magazin Kategorien