Erotik Crowdfunding: erotische Projekte finanzieren

8. September 2016 Allgemein

0 Kommentare

Erotik Crowdfunding

Crowdfunding ist in den letzten Jahren eine beliebte Methode geworden, um Geld für bestimmte Projekte durch Spenden über das Internet zu finanzieren. Dabei geht es in erster Linie nicht nur darum, Geld zu bekommen, sondern um die Idee, für die dieses Geld gebraucht wird.

Was ist Erotik Crowdfunding

Natürlich ist es der Traum von vielen, mit wenig Arbeit Geld zu bekommen und so hat es sich mittlerweile auch etabliert, ein erotisches Crowdfunding zu starten. Erotik Crowdfunding ist dabei auch als einer der erotische Nebenjobs anzusehen, mit denen man durchaus gutes Geld verdienen kann. Auf speziellen Plattformen bieten Damen erotische Bilder gegen eine Geldspende an und sammeln so Geld für ihr Projekt.

Was kann man verdienen mit erotischem Crowdfunding

Die meisten Damen, die erotisches Crowdfunding betreiben, bieten ein sexy Bilderset von sich für etwa 25 Euro an. Wer mit seinem Projekt, für dass er “Spenden” sammelt, überzeugt und dabei sympathisch und nicht zuletzt attraktiv auftritt, der kann zumindest einen Teil seines Wunsches mit diesen Geldern abdecken. Während die meisten Ladies gerne mal für ein neues Auto oder ein Tattoo um Spenden bitten, gibt es auch verrückte Angebote, etwa die Handynummer für etwa 70 Dollar oder das Eintätowieren des Spendernamens für 50.000 Dollar. Wer solche Summen zahlt, steht auf einem anderen Blatt geschrieben.

Was normales und erotisches Crowdfunding unterscheidet

Wie beim normalen Crowdfunding auch, steht der Zweck im Vordergrund. Während auch beim üblichen Corwdfunding ein Gegenwert für die gespendete Summe geboten wird, bekommt der Spendern für erotisches Crowdfunding auch eine Art Leistung in Form von erotischen Bildern oder Videos.
Im Gegensatz zu Crowdfunding wird bei der erotischen Variante aber der Wunsch einer einzelnen Person finanziert, Beim normalen Crowdfunding, was sich durch die Finanzierung von Filmen auf dem deutschen Markt durchgesetzt hat, wird ein Projekt mehrerer Personen verwirklicht.
Um einzelnen Personen die Möglichkeit zu geben, sich auch Wünsche zu finanzieren, entwickelten zwei Berliner Erotik Crowdfunding.

Vorteile von Erotik Crowdfunding

Wem das nötige Kleingeld zum neuen Auto fehlt, oder wer sich eine Tätowierung finanzieren lassen will, der kann durch eine Anmeldung auf bestimmten Plattformen Geld für seinen Wunsch sammeln. Dazu ist neben der Anmeldung auch der Wunsch, der zu finanzieren ist anzugeben. Wer welche Gegenleistung für seinen gespendeten Betrag erhält, das kann vom Foto über Video bis hin zum persönlichen Treffen alles sein, wird auch im Vorfeld abgeklärt. Die Erfinder von Erotik Crowdfunding nennen diese Art der Finanzierung “Fair trade Porn”. Vorteil ist, man bekommt Geld und kann als Gegenleistung erotische Fotos von sich abgeben. Ein großes Arbeitspensum wird somit also nicht gefordert.

Die Nachteile von Erotik Crowdfunding

Wer mit seinem Projekt zur Finanzierung nicht überzeugen kann, der macht auch keine möglichen Spender auf sich aufmerksam. Erotisches Crowdfunding lebt von seinen verrückten Ideen und so sollte man sich schon von der Konkurrenz hervorheben um aufzufallen. Nachteil ist, dass man vielleicht nur wenige Spender überzeugen kann und nicht genug Geld für sein Projekt sammelt. Außerdem ist es nicht jedermanns Sache, erotische Bilder von sich ins Netz zu stellen.

Magazin Kategorien