Slips verkaufen ohne Premium Mitgliedschaft

Slip Verkauf ohne Premium Mitgliedschaft

Slips verkaufen über das Internet hat sich im Laufe der Zeit zu einer der besten Möglichkeiten entwickelt, Geld verdienen zu können. Oft ist dies jedoch nicht ohne eine Premium Mitgliedschaft möglich. Da das Angebot in vielen Fällen jedoch unregelmäßig ist, suchen viele Frauen nach einem Höschen Verkauf, der ganz ohne Premium Mitgliedschaft auskommt.

Ohne Mitgliedschaft Slips verkaufen kann

Eine Alternative zu den gewerblichen Seiten stellen dabei zum Beispiel private Blogs da, auf denen die Frauen sich selbst bewerben können und darüber hinaus die Möglichkeit haben, nur das preis zu geben, was sie auch wirklich wünschen. Sogenannte Kleinanzeigen sind sogar noch diskreter und erlauben es, getragene Unterwäsche von Zeit zu Zeit auch ohne Regelmäßigkeit zu verkaufen.

Als Premium Mitglied Slips zu verkaufen

Ein Verkauf, der kein Abo zur Bedingung hat, bietet eine Reihe von Vorteile: So fallen auf den getragenen Slip beim Verkauf keine prozentualen Abgaben an. Weiterhin wird eine monatliche Grundgebühr vermieden, die auf gewerblichen Websites für den Verkauf getragener Wäsche anfällt. Slips verkaufen wird dadurch eine deutlich lohnenswertere Angelegenheit, denn vom Verkaufspreis bleibt ein wesentlich größerer Anteil auch bei der Frau selbst hängen. Weitere Informationen zum Verdienst beim Slip Verkauf. Natürlich ist der Verkauf ohne Premium Mitgliedschaft ebenfalls anonym, wenn die Frau sich das so wünscht. Slips verkaufen und dabei die Freiheit zu genießen, über den Preis und das Angebot selbst zu bestimmen: Für die meisten Frauen ist dies eine Traumvorstellung.

Vorteile einer Premium Mitgliedschaft im Höschen Business

Es ist auch beim Höschen Verkauf ohne Premium Mitgliedschaft wie mit allem im Leben: Wenn du Vorteile davon hast, muss es auch Nachteile geben. Der größte ist in der Regel die mangelnde Reichweite, die zum Beispiel dein eigener Blog zu Beginn aufweisen wird. Du musst deinen Kunden also erst einmal beweisen, dass du in der Lage bist pünktlich zu liefern und die Qualität dem entspricht, was du auf deinem Blog oder deiner Seite versprochen hast. Gewerbliche Seiten haben dagegen schon einen größeren Kundenstamm, der regelmäßig Unterwäsche bestellt beim Höschen Verkauf bereits gute Artikel erworben hat.

Slips verkaufen über den Kontakt zu anderen Premium Mitgliedern

Nicht vernachlässigen solltest du auch die Abwicklung des Kaufes, die auf Seiten wie crazyslip viel schneller vonstatten geht. Etwaige Probleme mit den Kunden kannst du immer im Bewusstsein bearbeiten, dass die Verkaufsseite dir im Falle der Fälle zu Hilfe eilt. Von Beginn an werden viele potentielle Käufer getragener Wäsche deine Angebote anschauen können.

Fazit zum Verkauf ohne Premium Abo:

Slips verkaufen ohne Premium Mitgliedschaft ist dagegen deutlich zeitaufwändiger und du musst erst einmal Kunden von deinen Produkten überzeugen. Dadurch musst du den Preis für deinen ersten getragenen Slip erst einmal niedrig ansetzen, bevor du genug Männer von deinem Angebot überzeugt hast.

Antwort hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.

Magazin Kategorien